PLASTIC POETRY - EIN KLANGWESEN

 

2019

Klanginstallation

Plastiktüten, genäht
zwei Ventilatoren
zwei Zeitschaltuhren

 

 

Plastic Poetry spielt mit der poetischen Interpretation eines ökologisch fragwürdigen Materials. Die Installation besteht aus einer Plastikfigur, die von der Decke hängt und zwei Ventilatoren, die durch zwei Zeitschaltuhren ein- und ausgeschaltet werden. Die Luftströme lassen die miteinander verbundenen Plastiktüten interagieren, wodurch verschiedene Rausch- und Knister-Zustände hörbar werden. Die Betrachtenden können sich frei um und unter der Figur bewegen, mit ihrem Kopf ganz nah an die Figur herantreten und den verschiedenen Klangzuständen lauschen. Die bewegte Figur, wenn die Ventilatoren laufen, ist ebenso wichtig, wie die zusammenfallende- und unbewegte Figur, wenn die Ventilatoren ausgeschaltet sind.