KOMPOSITION IN FISCH

2018/19

Dauer: 8’
 

Viele Verschiedenartige, die desorientiert umher schwimmen, in einem Becken, dass ihrem natürlichen Lebensraum nicht entspricht. Darum geht es nicht.

 

In dieser Installation werden drei Videos übereinander positioniert, die sich alle derselben Quelle bedienen: Verschiedene Aufnahmen eines Fischbeckens im Zoo von Saigon. Es sind verschiedene Sinustöne zu hören, die von den aufgenommenen Fischen durch Motion-Tracking (Bewegungsverfolgung) über Max/MSP gesteuert werden. Die Bewegungen und Reflektionen des Wassers interagieren mit den Schwingungen und Reibungen der Sinustöne. Die drei Videos bilden zusammen mit den Sinustönen einzelne Stimmen der polyphonen Komposition und wurden dementsprechend musikalisch geschnitten und zusammengefügt.